Digital Business Communications

Spannende Beiträge im UKcom Finance Newsletter

Studiengangsleiterin Monika Kovarova-Simecek und Studierende des Masterstudiums Digital Business Communications publizieren in der aktuellen Ausgabe des UKcom Finance Newsletters

Der Masterstudiengang Digital Business Communications ist in der zweiten Ausgabe des UKcom Finance Newsletters stark vertreten. In vier spannenden Beiträgen berichten sowohl Studierende als auch die Studiengangsleitern Monika Kovarova-Simecek über aktuelle Veränderungen und Trends in der Investor Relations. Hier ein kurzer Überblick der Themen. Den vollständigen Newsletter finden Sie hier.

Die IR-Manager:in von Morgen

Blicken wir auf die letzten Jahrzehnte zurück, in denen sich Investor Relations als eine strategische Funktion in börsennotierten Unternehmen etablierte, sehen wir neben erkennbarer Kontinuität zugleich auch einen beeindruckenden Wandel dieses Tätigkeitsbereichs. Bedingt durch neue Regulatorik, Kommunikationstechnologien und -muster oder Werte, Normen und Vorstellungen, veränderte sich die IR-Arbeit immer wieder aufs Neue, und damit auch die Qualifikationsanforderungen an die IR-Verantwortlichen. Veränderung ist die Konstante in dieser Disziplin. Insofern müssen wir uns auch immer wieder aufs Neue die Frage stellen, welche Neuerungen die nächste Etappe der Investor Relations prägen wird und welche Kenntnisse und Skills es braucht, um diese Aufgaben zu bewältigen. Was zeichnet vor diesem Hintergrund den/die IR-Manager*in von Morgen aus? Dieser Frage geht Monika Kovarova-Simecek in Ihrem Beitrag nach.

Digital in die Zukunft – Die Social Media Trends in der IR-Arbeit

Der Einsatz von Social Media stellt in der Kommunikationsarbeit schon längst keine Randerscheinung mehr dar. Stattdessen werden diese Kanäle in Bereichen wie dem Marketing oder der Public Relations vielseitig eingesetzt. Es stellt sich somit die Frage, welche Anwendungsmöglichkeiten für Social Media auch in der IR-Arbeit bestehen. Um dies zu beantworten, widmet sich das Unternehmen FTI Consulting in einer jährlichen Studie den Social Media Auftritten der DAX Unternehmen und hält dabei die größten Trends in der Content Aufbereitung sowie die besten Social Media Auftritte fest. Aurelia Edlinger hat das Beste für Sie zusammengefasst.

Kommunikation des Vorstands in der Unternehmensberichterstattung

Die Kommunikation der Vorstandsmitglieder (CEO-Kommunikation) spielt in der Unternehmensberichterstattung eine tragende Rolle. Und sie tritt in unterschiedlichen Formen in Erscheinung – in Aktionärsbriefen, Vorwörtern oder Interviews. Inhaltlich geht es meist um den Rückblick auf das vergangene Geschäftsjahr oder einen Ausblick in die Zukunft. und als Ausblick. Das Ziel ist aber immer ein und dasselbe: eine positive Grundstimmung der Leser*innen zu erzielen. Wird es auch erreicht? Moritz Rausch hat die CEO-Kommunikation analysiert, die Ergebnisse sind lesenswert.

Stimmrechtsberatungen: Das Spiegelbild des institutionellen Investors

Stimmrechtsberatungen (engl: proxy advisors) haben in den letzten Jahren in Deutschland und Österreich vermehrt an Aufmerksamkeit und vor allem an Bedeutung gewonnen. Der Trend zum passiven Investment in Form von Fonds und ETFs und die starke Diversifizierung von Portfolios machen es für die Fondmanager*innen zu einer großen Herausforderung, sich über die Hauptversammlung-Tagesordnungen aller Unternehmen in ihren Portfolios zu informieren und diese individuell zu beurteilen. Etwa 75 Prozent aller institutionellen Investor*innen greifen daher auf die Recherche und Analyse der Stimmrechtsberatungen zurück. Mehr dazu von Alena Klinz.

UKcom Finance: Expertise in Finanzkommunikation

Die UKcom Finance Agentur und Beratung für Finanzkommunikation GmbH unterstützt Unternehmen bei der Planung und Umsetzung einer erfolgreichen Finanzkommunikationsstrategie. Gründerin und Geschäftsführerin Dr. Ute Greutter ist mit mehr als 20 Jahren Berufserfahrung eine Expertin der Kapitalmarktkommunikation. Im Masterstudiengang Digital Business Communications lehrt sie Corporate Communications und Investor Relations. Anpassung an die sich ständig verändernde IR-Landschaft steht für UKcom Finance an erster Stelle. Das beweist das Unternehmen nicht zuletzt durch die Veröffentlichung eines Newsletters, in dem aktuelle Forschungsergebnisse und Diskurse aufgegriffen werden. Die letzte Ausgabe des UKcom Finance Newsletters finden Sie hier.

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing